marion-kolb

Neubau

Neubau eines Einfamlienhauses in Bad Staffelstein

Wohnbau in Massivbauweise

In der Kurstadt Bad Staffelstein entsteht ein Einfamilienhaus für ein junges Ehepaar. Da sich das Baugrundstück im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes befindet, sind diverse Vorgaben wie Dachneigung, Dachform und Kniestockhöhe vorgegeben. Das Paar wünschte sich trotz der traditionellen Satteldachform einen modern wirkenden Bau. Entstanden ist ein Entwurf der die Formensprache und den Kubus eines fränkischen Hauses zeitgemäß zur Geltung bringt. Auf Dachüberstände wurde verzichtet, der Zwerkgiebel mit Flachdach ausgebildet und große Schiebetüren öffnet sich zum Süden. Der Eingangsbereich wird durch den Carport mit begrünten Flachdach unterstrichen. Das Raumprogramm sieht neben dem Elternbad ein Kinderbad und ein Gäste-WC vor, eine kleine, vom Schlafzimmer abgetrennte Ankleide und ein seperates Arbeitszimmer im Erdgeschoss, dass ggf. als drittes Kinderzimmer genutzt werden könnte.

 

Steckbrief

Neubau

Massivbauweise: KfW-Standart noch offen

Wohnfläche ca. 140 m

Architektenleistung: bisher Leistungsphase 1–3 Entwurf, Fertigstellung Frühjahr 2018

Isometrie Südwest

Isometrie Südwest

Isometrie Südost

Isometrie Südost

Isometrie Nordwest

Isometrie Nordwest

Isometrie Nordost

Isometrie Nordost


Sudhaus für die Schlossbrauerei Reckendorf

Moderne trifft auf Tradition

Die oberfränkische Schlossbrauerei Reckendorf möchte ihre Produktionsstätte um ein neues Sudhaus erweitern. Dabei soll ihre moderne und innovative Technik durch einen zeitgemäßen Bau präsentiert werden. Das alte Sudhaus mit den historisch anmutenden Kupferkesseln bleibt erhalten, dem gegenüber steht die neue Generation der Brautechnik mit ihrer Anlagentechnik aus Edelstahl und Hightech.

Der Entwurf lebt von einer klaren Formen- und fein abgestimmten Materialsprache. Die Innenwände sind in kühler Sichtbetonoptik gehalten. Die Stützen und Zwischenebene sind aus Brettschichtholz gefertig und bilden einen warmen Kontrast zum Beton. Die Fassaden öffnen sich zum Westen und Osten durch eine großzügige Verglasung. Im Sommer kann die gesamte Glasfront zum bestehenden Biergarten geöffnet werden; die räumlichen Grenzen von Innnen und Außen verschmeltzen und den Gästen wird ein unmittelbarer Einblick in den Alltag des Bierbrauens ermöglicht. So präsentiert sich die Brauerei zugleich einladend, transparent und zukunftsweisend.

 

Steckbrief

Neubau

Stahlbetonbau mit Holzelementen

Gewerbefläche ca. 150 m²

Fertigstellung Sept. 2017

Architektenleistung: Leistungsphase 1–4 Marion Kolb / Entwurf , Leistungsphase 6-7 Dieter Bätz / Ronald Scheler Werkplanung und Bauleitung

7.7 Ansicht Straße

7.7 Ansicht Straße

Bild Für Plane

Bild Für Plane

9 Perspektive Innen

9 Perspektive Innen

10 Perspektive Innen

10 Perspektive Innen

Iso Westen

Iso Westen


Wohnhaus mit Carport und Geräteschuppen

Landkreis Ostallgäu: KfW-Effizienzhaus 70

Der moderne Baukörper in Massivbauweise mit Pultdach und Dachterrasse fügt sich selbstbewusst und harmonisch ins Neubaugebiet der Gemeinde Wald ein. Der Grundriss wirkt trotz der kompakten Wohnfläche von 130 m² großzügig und offen; er kann von bis zu fünf Personen genutzt werden.

Für die sportbegeisterten Bauherren befindet sich im Keller unter anderem ein Boulder-Raum. Das Gebäude öffnet sich zum Süden hin mit großzügigen Fensterflächen und macht sich die „solaren Gewinne“ der Sonne zunutze. Zentralheizung und Warmwasserbereitung werden durch einen Schichtholzkessel im Keller sowie durch Sonnenkollektoren auf dem Dach versorgt. Im Wohn-/Essbereich des Erdgeschosses steht ein optisch zum Haus passender, als Raumteiler fungierender, moderner Holzofen. Das Wohnhaus bildet mit dem ans Wohnhaus angeschlossenen Carport mit Geräteschuppen in Holzbauweise eine ansprechende Einheit.

Steckbrief

Neubau

Massivbauweise Porotonziegel T9, Aufdachsparrendämmung

Wohnfläche 130 m²

KfW-Effizienzhaus 70

Architektenleistung: Leistungsphase 1–7 Entwurf bis Ausschreibung und Vergabe

Front

Front

Vorderansicht Mit Carport

Vorderansicht Mit Carport

Eingangsbereich

Eingangsbereich

Schiebeladen Detail 1

Schiebeladen Detail 1

Rückansicht

Rückansicht

Terrasse

Terrasse

Schiebeladen Detail 2

Schiebeladen Detail 2

Geräteschuppen Rückseite

Geräteschuppen Rückseite

Wohnbereich

Wohnbereich

Grundriss Erdgeschoss

Grundriss Erdgeschoss


Wohnhaus

Landkreis Coburg: KfW-Effizienzhaus 70

In der Gemeinde Meeder im Landkreis Coburg entstand ein Einfamilienhaus in Massivbauweise mit einem Keller aus WU-Beton. Der quaderförmige Baukörper mit Walmdach besticht durch seine großen Fensterflächen und den dadurch geschaffenen Blickbeziehungen ins Coburger Umland.

Die technische Ausstattung des Wohnhauses entspricht dem neuesten, technischen Standard für energieeffizientes Bauen: Von der Dreifachverglasung der Kunststofffenster mit außenseitiger Acrylbeschichtung bis hin zu einem durchdachten Heizsystem. Dafür sorgt ein Kombinationsgerät von Luftwärmepumpe und Gasheizung sowie ein Schwedenofen für Holzbrennstoffe, der an den Pufferspeicher für die Warmwasserbereitung und Heizung angeschlossen ist. Eine zentrale Lüftungsanlage mit Wärmetauscher reguliert das Raumklima.

Steckbrief

Neubau

Wohnfläche 136 m²

KfW-Effizienzhaus 70

Architektenleistung: Leistungsphase 1–7 Entwurf bis Ausschreibung und Vergabe

Bauleitung: Ronald Scheler
Ansicht Gartenseite

Ansicht Gartenseite

Ansicht Straßenseite

Ansicht Straßenseite

Eckfenster mit Landschaft

Eckfenster mit Landschaft

Landschaftseindrücke

Landschaftseindrücke


Wohnhaus mit Carport und Geräteschuppen

Kaufbeuren: KfW-Effizienzhaus 70

Auf einem schmalen Eckgrundstück entstand ein Wohnhaus für eine sechsköpfige Familie. Es galt, möglichst viel Wohnraum auf einer geringen Grundfläche zu schaffen. Dadurch entwickelte sich die Idee eines Wohnturms mit drei Geschossen.

Der Grundriss ist klar strukturiert mit wenig Verkehrsflächen (Fluren). Dadurch entsteht viel Platz für vier Kinderzimmer, ein Elternschlafzimmer, zwei Bäder und einem Gäste-WC. Aufgrund der großen Glasflächen im Süden, der geschlossenen Nordfassade und dem kompakten Baukörper sind die Energiekosten sehr gering.

Steckbrief

Neubau / Massivbauweise mit Porotonziegel

Wohnfläche 142 m²

Holzpellet-Heizung

Architektenleistung: Leistungsphase 1–5, Entwurf bis Werkplanung

Wohnhaus

Wohnhaus

Wohnhaus Rückseite

Wohnhaus Rückseite

Detail

Detail

9 Blauer Turm Treppe Innen 2

9 Blauer Turm Treppe Innen 2


Weitere Neubauprojekte (Auswahl)

–       Wohnhausanbau in Kleinkemnat / Allgäu , Lph. 1–7

–       Bauernhauserweiterung im Allgäu,  Lph. 1–4

–       Wohnanlage in Wendelstein – Auftragsarbeit für Architekturbüro Schalk,  Lph. 1–4

–       Wohnanlage in Nürnberg – Auftragsarbeit für Architekturbüro Schalk,  Lph. 1–3

–       Wohnhaus in Freising – Mitarbeit im Architekturbüro A2, Lph. 1–8,

–       Wohnhaus in Erlangen – Mitarbeit im Architekturbüro SSP, Lph. 1–8, 


 

 

,

 

marionkolb ARCHITEKTIN . Amalienstraße 4 . 96047 Bamberg . Fon 0951 18526151 . Mobil 0175 5937532 . info@marion-kolb.de . www.marion-kolb.de